· 

in aller Demut

ich nehme mir die Frage vor 

bin ich denn Licht und Liebe?

und bin ich besser als der Tor

der ohne Wissen bliebe?

 

ich wähle, was mein Auge sieht

die Wahrheit zu erkennen

und weiss mithin: nur das geschieht,

was ich mich trau‘ zu nennen

 

so lass' ich meine Arroganz,

die größer zu sein meinte

als jener hell-und-hellste Glanz

der alles je vereinte ...

 

… und geb' in aller Demut zu:

 

ich bin es, die die Wahrheit spricht

ich selbst bin Quell' der Einheit

ich selbst nur bring der Liebe Licht

in ihrer strahl'nden Reinheit

 

wir sind es, wir gebären Licht

und schenken uns Willkommen

von Angesicht zu Angesicht

der Liebe unbenommen

 

so wird der Himmel sein allhier

das Paradies auf Erden

wir selbst entscheiden uns dafür

und lassen's Wahrheit werden