· 

die Wahl

die Wahl

 

ich habe die Wahl

diese Welt ist dual

und in jedem Moment

ist quasi alles präsent

und wir selbst entscheiden

zwischen Freude und Leiden

 

was will ich sehen?

welchen Weg will ich gehen?

worauf meinen Fokus richten?

was will ich beleuchten, belichten?

wohin will ich Achtsamkeit schicken?

worauf soll mein Auge denn blicken?

 

ich wähle - bewusst oder nicht 

wähle den Schatten oder das Licht

nehme die Angst oder lasse sie los

glaube mich klein oder wisse mich groß

sehe den Spiegel als Freund oder Feind

wähle beständig ob ‚getrennt‘ , ob ‚vereint‘

 

ich

habe

die

Wahl

 

ich vertraue dem universellen Geschick

ich entscheide mich in diesem Augenblick 

für mich, für mein Sein und für mein Leben

ich verschenke mich, denn ich will Liebe geben