· 

Kräfte der Weiblichkeit

 

die Kraft des Mädchens ist die Unschuld

schamfrei, neugierig und frei

erkundet sie, was Leben heisst

und was ihr alles möglich sei

 

sie träumt sich groß und stark und schön

und weiß im Kern, ihr immanent

bleibt dies als Wesen ihr besteh‘n

auch wenn sie sich als Frau benennt

 

die Kraft der Frau ist tief und weit

in ihrem Schoß wächst Leben

der Ursprung allen Seins ist sie 

sie kann und wird es geben

 

in ihr verankert sich das Nehmen 

gibt sie sich doch dem Sein ganz hin

sie weiß, entscheidet, klar und gut

gibt, was sie kann, kennt ihren Sinn

 

die Hure in ihr lässt verfallen

versteht, sich einem Mann zu schenken

schätzt seine Kraft, sein Potential

kann sich im Gegenpol versenken

 

lässt ihn gewähren und führt doch

er wird ihr folgen, den sie nennt

für den sie sich entscheidet

der ihre Kraft und Stärke kennt

 

die Weise liegt ihr tief zugrunde

hier schöpft sie Kraft und Wissen pur

hier liegen Weisheiten verborgen

sie muss sich des erinnern nur

 

sie kennt die Schätze dieser Welt

sie weiß um Sein und Werden

weiß wie Gesetze funktionieren

und sieht die Wahrheit hier auf Erden

 

die Heilige in ihr erblüht

wenn alles in ihr sich vereint

es gibt nichts Trennendes mehr hier

wenn sie als ihre Vielen scheint

 

wenn alles angenommen ist

und nichts mehr ungeliebt vergeht

wenn jedes Urteil unnötig

weil sie die Welt und sich versteht

 

© Inelle C. Fuxius

Kommentar schreiben

Kommentare: 0